HochschulSport Verein Cottbus e.V.

Berichte / Artikel

zurück

Ferienlager 2013

09.08.2013 von Abteilung Judo (JL)

Dieses Jahr führte uns unsere Reise ins ca. 25 km entfernte Schullandheim Jerischke.

Dort verbrachten 28 Kinder und 5 Betreuer eine schöne und entspannte Ferienwoche zusammen. Nachdem wir uns am Sonntag um 11 Uhr zur Abreise getroffen haben ging es mit vollbeladenem Transporter nach Jerischke. Dort gegen 11.30 Uhr angekommen, sahen wir uns erst mal die örtlichen Gegebenheiten an. Wir fanden zwei Bettenhäuser, zwei Bungalows, einen großen Spielplatz und bei der Hitze ganz wichtig einen Pool vor.

Nach einer kurzen Ansprache/Belehrung durch den Leiter des Schullandheimes und Ferienlagerleiter ging es zum ersten Mittagessen. Im Anschluss haben alle Ihre Zimmer bezogen und sind sofort in die Sonne und an bzw. in den Pool gegangen. So ging der Nachmittag und der Abend ganz schnell um.

Am Montag stand für die Großen bei circa 32 Grad die erste Bewährungsprobe auf dem Plan. Sie sind mit Ihren Fahrrädern ins 8 km entfernte Eichwege gefahren um dort an Badesee zu gehen. Währenddessen konnten sich die Kleinen unter Aufsicht von Herrn Reschke und Phillip so richtig im Pool austoben. Nachdem Abendessen hatten alle Freie Zeit.

Auch am Dienstag mussten sich die Großen auf ihre Fahrräder schwingen und nach Bad Muskau und Polen radeln. Nach ein paar Wetterbedingte Schäden konnte die Tour fortgesetzt werden. Am Abend gab es dann für alle Kuchen.

Der Mittwoch stand vollkommen im Zeichen der Erholung. Jeder konnte machen was er wollte. So sind die Großen z.B. nochmal an den Badesee gefahren und die Kleinen haben nach einer kurzen Mittagsruhe im Pool gespielt. In der Nacht zu Donnerstag fand dann die traditionelle Nachtwanderung/Schatzsuche statt. Doch zuvor haben alle Maika ein Geburtstagslied gesungen. Danach mussten alle gemeinsam ein Rätsel über vier Stationen lösen um letztendlich die große gefüllte Schatzkiste zu finden. Diese wurde dann auch eifrig geplündert. Um circa 2.30 Uhr sind dann alle wieder ins Bett gegangen.

Sodass am Donnerstag das Frühstück erst um 9 Uhr eingenommen wurde. Aufgrund der „Affen“hitze haben wir uns wieder auf dem Gelände gesonnt, gespielt und gebadet oder einfach nur von der Nachtwanderung erholt. Nach einer ausgiebigen Nachtruhe sind die Kleinen auf den Ziegenhof in Pusack gefahren und konnten dort frischen Käse kosten, Ziegen streicheln und den „Märchenwald“ betrachten.

Am Freitag fand am Abend der traditionelle Elternabend mit Grillen und erstmals mit Pool-Baden statt. So wurden einige Eltern ins Wasser geschubst, leider traf es am letzten Abend auch Herrn Reschke. Nach der ersten Runde wurde das Lager ausgewertet. So erhielten Kristin, Yannik, Niels und Justin Preise als besten Teilnehmer beim Quiz. Des Weiteren erhielten Léa, Hannes, Julian P. und Maika Preise für die beste Teilnahme am Weittauchen und Schnellschwimmen. Als bester Teilnehmer des ganzen Lagers wurde Joel mit einem Pokal geehrt. Der jüngste Teilnehmer erhielt den eigens geschafften „Sonderpreis“. So erhielt er einen Pokal, ein Paar Zoris, eine Melone sowie einen Judo-Teufel.

Nach langem Beisammensein mit den Eltern startete am Samstag Morgen das große Sachen-Packen, sodass alle Teilnehmer um 10.30 Uhr nur noch auf die Eltern zum Abholen warten mussten.

Alles in allem muss man sagen das es allen wieder Spaß gemacht und gebracht hat. Daher möchten wir uns ganz herzlich beim Schullandheim Jerischke, bei Herrn Reschke, Marcel, Birgit, Nancy und Phillip für die gute Betreuung bedanken und freuen uns schon aufs nächste Jahr wieder in Jerischke.

Schreibe einen Kommentar


Die Hauptsponsoren des HSV Cottbus e.V.