HochschulSport Verein Cottbus e.V.

Berichte / Artikel

zurück

BLO Spieltag der Damen in Cottbus

27.04.2013 von Abteilung Lacrosse (TB)

Nachdem es durch das gewonnene Spiel gegen Victoria am 13.04. feststand, dass die Spielgemeinschaft Redbacks, bestehend aus Cottbus, Leipzig und Dresden, sich für die Playoffs im Sommer in Hannover qualifizierten, ging die Ligamannschaft die Spiele am 27.04.2013 eher stressfrei an. Der Spieltag fand in der Hegelstraße auf dem Sportplatz des Pückler-Gymnasiums statt. Gespielt wurde gegen BLAX 1 und BLAX 2 (SCC Berlin) in jeweils zwei Ligaspielen und einem Freundschaftsspiel der Anfängerinnen gegen eine gemischte BLAX-Mannschaft. Beim ersten Spiel gegen BLAX 1 wurde eher nicht mit einem Sieg gerechnet, da die Spielerinnen jahrelange Erfahrung und Fitness mit sich brachten. Dementsprechend wurde das Spiel 3:20 verloren. Allerdings ist dies kein schlechtes Zeichen, da sich die Redbacks leistungstechnisch im Gegensatz zu den vorherigen Spielen steigern konnte. Ein Tor von der Cottbusserin Lisa Beck erzielt. Das Spiel gegen BLAX 2 war im Gegensatz zum ersten Spiel um einiges spannender, da die Spielerinnen der zweiten Mannschaft leistungstechnisch auf dem gleichen Niveau wie die Redbacks befanden und ein Sieg in der Hinrunde bereits erreicht wurde. Im Tor stand die Cottbusserin Samantha Bolle, die zum ersten Mal Torhüterin sein durfte und sich dabei auch noch gut geschlagen hat. In der ersten Hälfte lag BLAX 2 weit vorn und die Hoffnung auf einen Sieg wurde fast aufgegeben, was vielleicht daran lag, dass die Spielerinnen schon etwas erschöpft vom ersten Spiel waren. In der zweiten Hälfte konnten die Redbacks einen Ausgleich erzielen. Spannend und mit viel Hoffnung ging das Spiel weiter. Leider konnten die BLAXer aufgrund einer schwächelnden Defense 3 weitere Tore erzielen und gewannen auch dieses Spiel. Nun ging es ausgepowert und mit leerem Magen an das Freundschaftsspiel. Hier konnten sich die Anfängerinnen aus Cottbus und Leipzig spieltechnisch ausprobieren und beweisen. Da nur wenige Anfänger dazu kamen, mussten viele Spielerinnen der Ligamannschaft mitspielen. Demnach ist das Spiel auch verlaufen. Im Tor stand diesmal eine Dresdnerin, die ebenfalls ihr erstes Spiel hatte. Jedoch war sie viel aufgeregter und konnte nicht die gleiche Leistung wie Samantha in dem Spiel abrufen. Die Redbacks verloren daher leider auch dieses Spiel. Jedoch konnten sich die Anfängerinnen Anja Kawald und Pauline Cordes durch Schnelligkeit und Flexibilität auszeichnen, erlangten von der Trainerin Jeannine Grafe (Leipzig Miwoks) viel Anerkennung und fielen durch mehrfachen Ballbesitz und herausragende Defenseleistung im ganzen Spiel sehr positiv auf. Alles in allem war es ein spannender und spaßiger Spieltag. Die Spielerinnen fuhren mit viel Erfahrung und einem gefüllten Magen nach Hause.

von Lisa Do

Schreibe einen Kommentar


Die Hauptsponsoren des HSV Cottbus e.V.