01.04.2019 von Abteilung Volleyball (DH)

VB – Pink Ladys schütteln ihre Verfolger ab

Volleyball HSV Cottbus Damen I – KSC Asahi Spremberg II – Frankfurt Oder

Am Sonntag riefen unsere HSV Damen I zu ihrem letzten Heimspiel in das Niedersorbische Gymnasium. Zu Gast waren ihre direkten Tabellenverfolger der KSC II und die Red Cocks Frankfurt/Oder. Der KSC II mit großem Fanblock, traf zuerst auf die Red Cocks. Alle moralische Unterstützung half jedoch nichts. Die Red Cocks spielten routiniert auf und ließen nichts anbrennen. Nach 69min hieß es 3:0 für FFO (25:19, 25:21, 25:18).

Motiviert von der Leistung der Red Cocks wollten unsere Cottbuser es ihnen gleichtun und den KSC II mit drei Sätzen vom Feld schicken. Nur daraus wurde leider nichts. Die ersten zwei Sätze liefen für unsere HSV Damen I katastrophal. Bei 1:10 konnten sie sich endlich aus der Position befreien. Sie machten sich weiterhin selbst zu viel Druck, keiner fand richtig in sein Spiel und der ungewohnte Ansturm so vieler Zuschauer tat sein Übriges (17:25, 19:25).
Die Halle füllte sich weiter und mit der Unterstützung ihrer Fans fing es in der Halle langsam an zu brodeln. Der Zuspielerwechsel tat unseren Damen I vom HSV gut und mit einer verbesserten Aufschlagquote erarbeiteten sich sich nach und nach ein komfortables Punktepolster. Der ein oder andere blaue Fleck und Kratzer waren der Tribut für den Satzgewinn (25:14).
Der vierte Satz startete ausgeglichen. Mit der Entscheidung des Schiedsgerichtes einige Zuspiele wegen Doppelberührung abzupfeifen, geriet unsere Zuspielerin vom HSV zusehens unter Druck. Ein Zuspielerwechsel im ersten Drittel das Satzes brachte wieder Stabilität in das Spiel und mit gezielten Angriffen über die Mitte konnten wichtige Punkte erarbeitet werden. Endgültig besiegelt wurde die Niederlage des KSC durch zwei druckvolle Aufschlagserien von Madita und Saskia. Satz vier endete mit 25:16 für unsere Cottbuser.
Im Tie-Break sollte die Entscheidung fallen – die Auslosung hatten wir schon mal gewonnen. Der Satz begann ausgeglichen. In einem spannenden Side Out kam bei 8:7 der Seitenwechsel. Die Halle tobte und mit dem Seitenwechsel konnte auch der Vorsprung ausgebaut werden. Mit einem soliden Spielaufbau und einer tollen Mannschaftsleistung konnte der Sack zu gemacht werden mit 15:11.
Einen herzliches Dankeschön an alle Fans, die unsere Mädels zu diesem großartigen Ergebnis gepusht haben.

Kurz etwas essen und umziehen, denn unsere HSV Damen I haben neue Outfits. Es geht weiter gegen die Red Cocks. Vor zwei Wochen haben sich unsere Cottbuser alles andere als Souverän gegen FFO präsentiert. Bei der letzten Begegnung in der Saison wollten sie es besser machen. Der erste Satz war hart umkämpft und ausgeglichen. Unsere Mädels führten lange, aber konnten 3 Satzbälle nicht verwandeln. Der Druck nahm zu, doch sie hielten ihn Stand. Mit 26:24 holten sie sich den ersten Satz.
Die folgenden zwei Sätze gestalteten sie souverän. Die Sonne war auch auf ihrer Seite und machte es dem Gegner aus FFO zusätzlich schwer in der Annahme. Ungefährdet holten sich unsere HSV Damen I die nächsten zwei Sätze (25:11, 25:14) und damit die ersehnten drei Punkte.

Der Spieltag endet für unser Damenteam grundsätzlich positiv. Sie haben 5 Punkte erarbeitet, die ihnen Platz 3 der Tabelle sichern. Zusätzlich haben sie gelernt, dass sie mit Hilfe ihrer Fans viel erreichen können. Vielen Dank an alle Anwesenden.

Eins, Zwei, Feuer frei!