11.03.2020 von Abteilung Volleyball (DH)

Wochenende | 4 Spiele | PartTwo

HSV Cottbus Herren I – BW Brandenburg – Elsterwerdaer SV

Tabellenplatz 2 trotz Doppelbelastung erkämpft

Gut erholt von der „Regeneration Party“ und höchst motiviert brachen unsere Jungs nun in Richtung Elsterwerda auf. Mit dem Gastgeber (2.), unseren Herren (Punktgleich 3.) und den Jungs des BW Brandenburg (5.) gab es den Spitzenspieltag der Brandenburgliga und den direkten Kampf um die Vizemeisterschaft.
Im ersten Spiel des Tages hieß es HSV vs BRB. In einem ausgeglichenen Match in dem jede Mannschaft ihre Hochs und Tiefs hatte, holte unser Team den ersten Satz 25:20. Im zweiten Satz nahmen die Eigenfehler zu und man brachte die Brandenburger zunehmend ins Spiel. Diese entschieden den zweiten Satz dann auch knapp 24:26 für sich. Angefixt von diesem Satzverlust ging man in den dritten Satz und spielte sich hier auch einen ordentlichen Vorsprung von 6 Punkten heraus. Aber dann, wieder einmal ein kollektives, mentales einbrechen und so schenkte man nicht nur den Vorsprung, sondern auch gleich noch den ganzen Satz her. Nach dieser spielerisch-mentalen Auszeit hielt das Team kurz inne, atmete durch, hob den Kopf wieder hoch und spielte. Es klappte 25:22, der 2:2 Satz Ausgleich. Im Tie Break behielten dann unsere Herren die Nerven und holten sich den Sieg und 2 Punkte.

Es war soweit – Spiel um Platz 2.
Vor mittlerweile sehr gut gefüllten Rängen, suchten unsere Jungs ihr Heil im Angriff und während der Elsterwerdaer SV noch überlegte wie er denn so richtig anfangen soll, war der erste Satz auch schon verloren. Wachgerüttelt davon entwickelte sich nun ein Spiel auf Augenhöhe, welches den Titel „Spitzenspiel“ absolut verdient hatte. In einem, auf beiden Seiten, fast fehlerfreien Spiel, hatte der Gegner nun die Nase vorn und glich zum 1:1 aus (23:25). Im dritten Satz entwickelte sich ein wahrer Kampf, welchen wieder unser Team für sich entscheiden konnte. Der vierte Satz und von Müdigkeit keine Spur. Die Belastung des Vortages, weggeblasen, als hätte es nie eine gegeben, gaben unsere Herren keinen Ball verloren. Leider ging der Satz denkbar knapp 23:25 an ESV. Tie-Break, also A***backen zusammen kneifen und los, und ja, unsere Jungs machten Nägel mit Köpfen und holten sich diesen Satz 15:8, den Sieg und den 2.Platz.

Ein ereignisreiches Wochenende ging zu Ende. an 2 Tagen ganze 4 Spiele und 4 Siege mit nach Hause genommen. Wir haben großen Respekt vor euch Jungs und ihr damit zurecht den 2. Platz eingenommen!