HochschulSport Verein Cottbus e.V.

Berichte / Artikel

zurück

VB – KL Herren III – 2 Niederlagen nach guten Spielen

16.12.2015 von Abteilung Volleyball (DH)

Sicherung des vierten Tabellenplatzes stand groß auf der Fahne des HSV Cottbus. Jedoch machten mentale Instabilitäten, sowie Fokussierungs-Probleme den Männern des HSV Cottbus III einen Strich durch die Rechnung.

Im ersten Spiel gegen die Herren des WSG Buckow II, begann der HSV mit vielen konzentrationsfehlern und einfachen Punktverlusten. So dominierte Buckow den kompletten Beginn des ersten Satzes. Deutlich demoralisiert gaben die Herren in Rot Punkt um Punkt ab. Gegen Ende des Satzes jedoch stemmte sich der Hochschulsportverein, getragen von taktisch klugen Auszeiten, noch einmal gegen die drohende Demütigung und konnte das Ergebnis noch auf einen Stand von 18:25 beschönigen.

Die gesammelte Konzentration aus dem Ende des letzten Satzes konnte dieses Mal deutlich besser konserviert werden und erzeugte ein homogenes Spiel. Keine der Mannschaften gelang es sich abzusetzen, was ein sehenswertes Spiel in der 21. Grundschule ergab. Jedoch gelang es unseren Herren nicht dem Satz ihren Stempel aufzudrücken und so endete der zweite Satz wie der Erste begann. Kompletter Konzentrationsverlust führte zu vielen Punktverlusten durch einfache Fehler und ebnete Buckow dadurch den Weg, deutlich in Führung zu gehen. Der Satz wurde mit einem Ergebnis von 19 zu 25 abgegeben.

HSV Cottbus III – WSG Buckow II 0:2

Im zweiten Spiel standen sich eine junge Mannschaft des TV Forst, welche auf einen Sieg brannten und eine deutlich demoralisierte Mannschaft des HSV gegenüber. Der erste Satz wurde von einer souveränen Leistung der in Grün angetretenen Youngstars aus Forst geprägt. Dem HSV gelangen Punkte fast nur durch Fehler des TV 1861. Nur vereinzelte spielerische Punkte führten schnell zu einem Rückstand unserer Herren. Wieder einmal kam die Konzentration viel zu spät und trug nur noch zur Ergebniskosmetik bei. Der Satz ging mit 20:25 verloren.

Um dem Spieltag noch einen Sieg abzuringen, stellte der HSV sein Spiel um und verschob einige Positionen. Dieser Mut machte sich prompt bezahlt, gab den Roten Selbstvertrauen zurück und führte zu einem überragenden Spiel unserer Männer. Ein Satz bei dem plötzlich die Angriffe, Blockstellung, Zuspiel und Abwehrarbeit funktionierte und eine Art Spielrausch zur Folge hatte. Die Spieler aus Forst welche sich nun einer gänzlich anderen Spielweise gegenüber sahen, wirkten deutlich verunsichert und gaben den Satz fast ohne Gegenwehr auf. Damit holte sich der Hochschulverein den zweiten Satz mit 25 zu 13.

Forst bewies im dritten Satz spielerische Klasse und betrat, geschlossen sowie neu fokussiert, das Paket. Der Tie-Break war der spielerisch schönste Satz des Abends, so zeigten beide Mannschaften ihre Klasse und lieferten ein absolut sehenswertes Spiel. Der HSV erkämpfte sich die Führung und ging mit 8 zu 7 in den Seitenwechsel. Während nun jedoch unsere Männer gedanklich bei der Nachbesprechung und einem Erfrischungsgetränk zu sein schienen, hatte Forst nicht vor sich geschlagen zugeben. Dem TV gelang im zweiten Teil des dritten Satzes plötzlich alles und überrannte den HSV. So erlaubte Forst lediglich 2 Punkte und machten den Sack in der Schlussphase zu. Unsere Herren gaben sich mit 10 zu 15 geschlagen.


HSV Cottbus III
: TV 1861 Forst 1:2

Einen Lichtblick hatte dieser Abend dennoch aus Sicht des HSVs. So zeigte sich trotz einiger Verletzungen und Spielerausfällen, dass der Kader breit genug aufgestellt ist um auch in dieser Lage adäquaten Ersatz zu stellen. Beide Debütanten machten ein überzeugendes Spiel.

Bericht von Tom Appel

Die Hauptsponsoren des HSV Cottbus e.V.