HochschulSport Verein Cottbus e.V.

Berichte / Artikel

zurück

VB – Tabellenführer mit kleinen Makeln

31.01.2017 von Abteilung Volleyball (DH)

…die Herren I bauen Tabellenführung beim Auswärtsspieltag in Luckau weiter aus. Gegner waren der SC Einheit Luckau und der SV Döbern.

Im ersten Spiel des Tages trafen unsere Herren auf die junge Mannschaft vom SV Döbern. Die Männer hatten mit den jungen „Wilden“ noch eine Rechnung offen. Im Hinspiel taten sie sich aufgrund einiger Ausfälle schwer und gingen ohne Zählbares vom Feld.
Pünktlich um 11.00 Uhr startete die Partie. Der erste Satz war, wie zu erwarten, ein offener Schlagabtausch. Beide Seiten begannen mit guter Block- und Abwehrarbeit. Überraschenderweise hatten unsere Herren mit dem höheren Aufschlagdruck des Gegners Probleme, so dass der Satz letztlich mit 25:22 an Döbern ging. Im zweiten Satz konnten sich unsere Männer durch eine stabilere Annahme und kleinerer Aufschlagserien entscheidend absetzen (10:3). Den Vorsprung gaben sie dann auch nicht mehr aus der Hand. Am Ende hieß es 25:16 für den HSV und 1:1 nach Sätzen. Der dritte Satz war ein Spiegelbild des ersten Satzes, wobei bis zum Ende alles offenblieb. Letztlich ging der Satz nach 31 Minuten mit 27:25 an die Mannschaft aus Döbern. Im vierten Satz bekamen unsere Herren die Kontrolle über das Spiel zurück, was womöglich auch an der Feldseite lag. Einen kleinen 1 bis 2 Punktevorsprung konnte sie zur Hälfte des Satzes weiter ausbauen. Am Ende steht es 25:19 für den HSV und 2:2 nach Sätzen. Der Tiebreak musste also entscheiden. Wen wundert es, dass beide Mannschaften bis zum Ende kämpften. Keine Mannschaft überließ der Anderen die Oberhand. Beim Stand von 13:13 musste doch eine der wenigen Auszeiten genommen werden. Davon blieb der SV Döbern unbeeindruckt und marschierte umgehend Richtung Spielende. Noch eine Auszeit musste her. Was folgte, ist der Ausgleich zum 14:14. Mit Können, den stärkeren Nerven, aber auch mit etwas Glück schwenkten unsere Männer das Ruder herum und gewannen den Tiebreak mit 16:14 und das Spiel letztendlich mit 3:2. Im Kampf um die Tabellenspitze sicherten sich die Herren somit 2 wichtige Punkte.

Im zweitem Spiel des Tages trafen die Gastgeber der SC Einheit Luckau auf den SV Döbern. Somit gab es eine Zwangs- und Verschnaufpause für unsere Herren. Als Schiedsgericht durften sie Zeuge des „Widerspenstigen“-Gastgebers werden. Trotz eines 2:0 Satzrückstandes der Luckauer, verunsicherten sie die jungen Spieler durch Kampfgeist und ihre nie endenden Anfeuerungsrufe. Genau wie das erste Spiel ging auch dieses Spiel überraschender Weise über die volle Distanz. Am Ende waren die Luckauer mit einem 3:2 die glücklichen Gewinner.

Die HSV Herren waren für ihr letztes Spiel um 16.30 Uhr also gewarnt. Sie begannen druckvoll und sicherten sich sowohl durch ihre Überlegenheit im Angriff und der Feldabwehr den ersten Satz mit 25:19. Im zweiten Satz lies die Konzentration zeitweilig nach. Die Männer konnten trotz einiger Wechsel in der Anfangsphase den Rückstand (5:10, 14:21) nicht mehr aufholen. Erst gegen Ende fingen sie sich. Der Satzverlust war trotzdem nicht mehr aufzuhalten – Endstand 18:25. Den Schwung aus dem vorherigen Satz nahmen die Herren mit in den dritten Satz. Schnell konnten sie einen größeren Vorsprung herausarbeiten. Beim Stand von 22:13 gerieten sie jedoch abermals in Schwierigkeiten. Durch Annahmeprobleme und vergeblichen Abschlüssen im Angriff kamen die Gastgeber bis auf 22:22 heran. Nach einer kleinen Umstellung und dem zurückgewonnenen Selbstvertrauen holten sie den Satz mit 26:24. Noch einmal hieß es, Kräfte sammeln, fokussieren und Volldampf voraus. Schnell führten unsere Herren. Um nichts mehr anbrennen zu lassen, schalteten sie noch einmal einen Gang höher. Am Ende ließen die Herren dem Gastgeber keinen Zugang mehr zum Spiel. Mit 25:15 Punkten und 3:1 nach Sätzen holten unsere Herren gegen den SC Einheit Luckau 3 weitere Punkte.

Am Ende des Tages konnten insgesamt 5 Punkte auf das Konto hinzugefügt und damit die Tabellenführung gesichert und ausgebaut werden. Einen großen Dank gilt dabei vor allem unserem Stefan. Er hat keine Kosten und Mühen gescheut uns zu unterstützen. Trotz des Materialverschleißes hat er durch seinen unermüdlichen Einsatz einen großen Anteil an den Satzgewinnen. Vielen Dank Stefan Vörös. Vielleicht können die Herren bald eine größere Trommel für dich organisieren.
Das nächste Spiel der Herren findet am 11.02.2017 in der BTU-Halle statt. Mit dem Heimspiel beginnt die letzte Runde im Kampf um den Aufstieg in die Brandenburgliga. Zu Gast sind die KWh Netzhoppers II und die BSG Stahl Eisenhüttenstadt. Die Herren hoffen auf zahlreiche Unterstützung. Bis dahin, tief durchatmen und Kräfte sammeln. Macht mit und seid dabei, wenn es wieder heißt:
Eins, Zwei, Feuer frei…!

Mit dabei waren: C.Jende (T), P.Sicker, N.Zahnow, D.Delly, M.Habakuk, C.Welke, F.Eichhorn, F.Kossack, T.Fritsche, T.Herbrich, P.Zeugmann

Die Hauptsponsoren des HSV Cottbus e.V.