HochschulSport Verein Cottbus e.V.

Berichte / Artikel

zurück

VB – Das späte Erwachen der Damen I

28.11.2018 von Abteilung Volleyball (DH)

Im ersten Spiel des Tages trafen der MSV Zossen und SV Energie III aufeinander. Der Favorit war vor Satzbeginn der MSV Zossen- aber manchmal kommt es anders als man denkt. Beide Mannschaften schenkten sich in diesem durchaus spannenden Spiel mit langen Ballwechseln nichts. Hektische Spielzüge und vermeidbare Fehler führten dazu, dass die Partie im Tiebreak entschieden werden musste. In diesem letzten verkürzten Satz dominierte erstmals der MSV Zossen deutlich und entschied trotz verspäteter Aufholjagd der Damen von Energie III das Spiel für sich.

Deutlicher hätten die Damen des HSV Cottbus den Start in diese Partie nicht verschlafen können. Zögerlich und zurückhaltend, teilweise deutlich unsortiert zeigten sich die Cottbuser gegen die Gäste aus Zossen im ersten Satz und verloren deutlich mit 14 zu 25 Punkten. Erst zur Mitte des zweiten Satzes begann sich die Mannschaft zu fangen und zeigte zumindest ansatzweise, warum sie die letzte Partie gegen Zossen gewonnen hatten. Aber die Fehlerquote bei den Aufschlägen führte zu vielen verschenkten Punkten und die Annahmen konnten selten so gut ans Netz gebracht werden, dass ein variables Angriffsspiel aufgebaut werden konnte. Auch der zweite Satz ging – diesmal weniger deutlich – an die Gäste verloren. Dies war der Weckruf für die Gastgeber, die sich endlich mit dem notwendigen Elan in den dritten Satz begaben. Leider gönnte man sich weiterhin zu viele Fehler, um sich absetzen zu können. Trotz großem Kampf- und Teamgeist zum Ende des Satzes reichte es nicht aus und die Damen des HSV vergaben letztlich im dritten Satz nur sehr knapp die Chance, das Spiel noch einmal an sich zu reißen. Das Spiel endet verdient 0:3 für die Gäste aus Zossen.

Im Lokalderby zwischen den beiden Cottbuser Vereinen wurden den Zuschauern in der Halle teilweise spannende aber oftmals auch weniger sehenswerte Ballwechsel zugemutet. Die Partie war von Beginn an ausgeglichen, was das Ergebnis des ersten Satzes von 26:24 widerspiegelt, den die Damen von Energie Cottbus III für sich entschieden. Doch diesmal erwachte die Mannschaft des HSV Cottbus I rechtzeitig zum zweiten Satz aus dem Mittagstief, profitierte auch von Fehlern der Gegenseite und konnte den zweiten Satz mit 25:21 für sich entscheiden. Während der dritte Satz deutlich mit 25:18 an die Gastgeber ging, wurde es im vierten Satz nochmals spannend. Die Energie-Damen kämpften sich heran und es folgte ein Kopf-an-Kopf Rennen bis die Damen I vom HSV mit einem Endpunktestand von 29:27 diesen Satz und damit die Partie für sich entscheiden konnte.

Was bleibt von diesem Spieltag ist die Zufriedenheit über drei Punkte, die nach Hause geholt werden konnten, und der Eindruck, dass der Kaffee vor dem nächsten Punktspiel gleich etwas stärker gebrüht werden sollte (;-)).

Die Hauptsponsoren des HSV Cottbus e.V.