HochschulSport Verein Cottbus e.V.

Berichte / Artikel

zurück

VB – Damen I erreichen Platz 4 zum Jahresende

19.12.2018 von Abteilung Volleyball (DH)

Wir sind einfach Gewohnheitstiere! Am letzten Punktspieltag viele es uns bereits schwer an vergangene Leistungen anzuknüpfen. Das Training am Donnerstag lief dann- bedingt durch erste Glühwein- und Stollenexzesse der zurückliegenden Weihnachtsfeiern, ebenfalls nicht besser. Wie sollte denn, unter diesen Voraussetzungen, das erste Spiel des Tages beginnen?

Im ersten Spiel des Tages trafen wir- mal wieder, auf SV Energie III. Zum dritten Mal in dieser Saison und damit auch zum letzten Mal. Wir starteten schlecht und lagen nach den ersten Bällen 11:4 hinten. Die Stimmung war angespannt, das Zuspiel unpräzise, die Annahme uneins und der Angriff im Aus. Nichts wollte gelingen. Schnell wurde klar, dass nach dem erschwerten Start nicht mehr viel zu holen ist. Mit 25:13 ging dieser Satz verdient an den SV Energie III. “Neustart” für Satz 2 war die Devise. Die Aufschläge gingen jetzt druckvoll über das Netz und auch die Angriffe konnten verwandelt werden. Trotzdem wollte sich kein freies Spiel einstellen. Die Unsicherheit blieb und so konnte zwar der Satz gewonnen werden (25:22), aber alle wussten, dass die nächsten Sätze nicht einfacher werden würden. Satz 3 ging unbeirrt weiter. Hektische Aktionen am Netz dominierten das Spiel. Damit bleibt nicht nur der Punkteabstand eng, sondern auch der Aktionsradius. Wir kämpften uns bei einem Stand von 18:23 durch eine gute Aufschlagserie bis auf 23:23 heran. Energie holte den Satzball zum 25:24. Durch eine spontane, taktische Unstimmigkeit in der Annahme, kam keine Annahme nach vorne und wir gaben den Satz ab. Sehr bitter! Die Anspannung blieb, aber wenigstens Satz 4 konnten wir nach Hause holen. Es ging mal wieder in den Tie Break! Nach gewonnener Auslosung sollte jetzt auch der Gesamtsieg her. Wir ließen nichts mehr anbrennen und der Tie Break ging 15:9 an uns.
Damit sehen wir SV Energie III in dieser Saison nicht mehr und verbuchen in allen drei Begegnungen einen Sieg gegen die erfahrenen Damen.

Frisch gestärkt mit Keksen und einem kleinen Einhorn im Kopf ging es in die zweite Begegnung gegen den SV Döbern. Anders als im ersten Spiel gelang uns einiges. Annahme, Zuspiel, Angriff, Punkt! Eine Aufschlagserie von 11 Punkten brachte uns schnell den ersten Satzgewinn (25:14). Der zweite Satz war ausgeglichener. Der Kampfgeist von Döbern erwachte und die Ballwechsel waren lang und forderten von beiden Mannschaften viel ab. Am Anfang brachte uns wieder die Aufschlagserie von Anja in die Vorteilposition. Der Satz ging mit 25:17 an uns – den HSV Cottbus. Satz 3 forderte von den Spielerinnen und dem Publikum nochmal alles. Immer wechselseitige Annahmeschwächen bzw. starke Aufschläge sorgten für einen engen Satzverlauf. Jeder Fehler wurde postwendend „bestraft“. Bei einem Spielstand von 24:23 für Döbern musste Jana die Verantwortung des Aufschlags übernehmen. Drei Aufschläge, eine schöne Blockaktion und einen spektakulären „Leger“ später, ging der Satz zu Gunsten der Damen I des HSV Cottbus zu ende.

Wir bedanken uns bei allen Fans, die uns zu diesem schönen Weihnachtsgeschenk verholfen haben und auch an Cospo für die tollen Fotos und Videos von diesem Spieltag! Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Vielen Dank an unsere starken Partner: Synchro Plus GmbH, Teamsportprofi Hartiste, Gebäudewirtschaft Cottbus GmbH und Sparkasse Spree-Neiße. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an unsere Partner vom Beachvolleyballcup Cottbus: Philotech Systementwicklung und Software GmbH, dem StuRa Cottbus, Sebastian’s Cottbus, Barutti Bike Fun & Bike Store, Lagune Cottbus, Heimelich, Rotec, Mitten im September, Jimmy’s Diner, Vom Fass, Mobilcom Debitel, Clever Fit, Mosquito, Piccolo Theater, Taste of India, dm, Wellnesshotel Seeschlösschen, Salzgrotte Burg, Sorat Hotel, PiPaPo, Blechen Carré und der Strandpromenade Cottbus.

Wir sehen uns am 06.01.2019 in Spremberg/Haidemühl mit neuer Kraft und viel Elan wieder. Dort treffen wir auf den MSV Zossen und KSC Spremberg I.
1,2, Feuer frei…!

Die Hauptsponsoren des HSV Cottbus e.V.