HochschulSport Verein Cottbus e.V.

Berichte / Artikel

zur├╝ck

­č嬭čĆ╗­č嬭čĆ╗ Pink Ladys holen ihren ersten DREIER ­č嬭čĆ╗­č嬭čĆ╗

10.09.2019 von Abteilung Volleyball (DH)

HSV Cottbus Damen I – 1. VC Wildau – CVV

Am vergangenen Samstag wurde es ernst. Nach Wochen der Vorbereitung stand als erster Gegner ein harter Brocken an – der Absteiger aus der Brandenburgliga, 1.VC Wildau. Verh├Ąltnism├Ą├čig ruhig, trotz der Nervosit├Ąt des ersten Spieltages, agierten unsere Pink Ladys im 1. Satz. Sie fanden gut ins Spiel und Wildau war sichtlich ├╝berrascht ├╝ber die starke Gegenwehr unserer M├Ądels. So konnten sie den ersten Satz mit 25:21 f├╝r sich gewinnen.
Motiviert ging es weiter und viele Angriffe konnten in Punkte umgesetzt werden. Nur das mit den druckvollen Aufschl├Ągen wollte heute noch nicht wirklich gelingen. Wildau stellte sich immer mehr auf unsere Pink Ladys ein und die Spielz├╝ge wurden zunehmend l├Ąnger und intensiver. Am Ende lie├čen unsere HSV Damen in den entscheidenden Momenten Punkte liegen, sei es durch ├ťberehrgeiz oder durch mangelnder Konzentration. Der zweite Satz holte sich Wildau mit 24:26.
Die nachfolgenden S├Ątze verliefen ├Ąhnlich. Intensive, druckvolle und variable Spielz├╝ge von beiden Teams sorgten daf├╝r, dass der Punktestand lange ausgeglichen blieb. Am Ende fehlte dann vielleicht ein Qu├Ąntchen Gl├╝ck um den Sack zuzumachen. Unsere Pink Ladys gaben den dritten Satz mit 21:25 und vierten Satz mit 22:25 leider an Wildau ab. Es war ein tolles erstes Spiel und trotz des Ergebnisses auf dem Papier gingen alle zufrieden vom Feld.

Im zweiten Spiel des Tages ging es f├╝r den Gastgeber an das Netz. Der CVV, Aufsteiger Landesklasse S├╝d, spielte gegen den 1. VC Wildau auf. Die routinierten Damen aus Wildau lie├čen jedoch gegen den motivierten Aufsteiger nichts anbrennen und gewannen klar mit 3:0 (12:25 16:25 14:25).

Derbytime! 10 Jahre ist es her, dass unsere HSV Damen mit dem CVV in einem offiziellen Spiel gemessen haben. Nun war es soweit und wie es Derbys so an sich haben, sind sie immer von einer besonderen Brisanz. Die Aufregung und Nervosit├Ąt war in diesem Spiel daher umso mehr zu sp├╝ren. Unsere Pink Ladys gingen mit einer neuen Aufstellung auf das Feld. Den ganzen ersten Satz gelang es uns nicht uns eindeutig abzusetzen. Lange Spielz├╝ge zehrten an den Kr├Ąften und die Angriffe wollten einfach nicht den Boden ber├╝hren. Der CVV ├╝berraschte mit einer sehr soliden Abwehr und unfassbarem Willen. Zum Ende des ersten Satzes lagen unsre HSV Damen hinten. Aber ein paar Spielerwechsel und eine Aufschlagserie sp├Ąter gelang es ihnen tats├Ąchlich das Spiel zu drehen und zu ihren Gunsten zu beenden mit 26:24.
Der zweite Satz lief identisch. Unsere HSV Damen liefen den Punkten hinterher und konnten keinen Vorsprung erarbeiten. Diesmal endete der Satz jedoch nicht so gl├╝cklich und sie gaben ihn mit 24:26 ab.
Der dritte Satz wurde eingeleitet mit einer neuen Aufstellung. Der Anfang verlief abermals holprig und bis zur Mitte des Satzes konnten unsere Pink Ladys den 3-4 Punkteabstand nicht verkleinern. Doch dann machte sich die neue Aufstellung bemerkbar! Sassi brachte unsere HSV Damen durch ihre Aufschlagserie zur├╝ck ins Spiel und langsam fanden unsere Pink Ladys auch wieder zur├╝ck in ihre gewohntes Spiel. Den Satz holten sie sich mit 25:14.
Der vierte Satz blieb hart umk├Ąmpft. Diesmal konnten unsere Pink Ladys jedoch ein Punktepolster erarbeiten und somit dem Trainer und ihren Fans noch mehr graue Haare ersparen. Der vierte Satz endete mit 25:19 f├╝r unsere HSV Damen.

Das Fazit des Spieltages ist dennoch sehr positiv. Unsere Pink Ladys haben die ersten drei Punkte f├╝r die Tabelle als Team erarbeitet und zeigten auch, dass sie mit den h├Âheren Gegner mithalten k├Ânnen. Wir d├╝rfen uns in der kommenden Saison auf viele spannende Spiele freuen, denn die Landesliga h├Ąlt dieses Jahr viele spannende Begegnugnen bereit.

1,2, Feuer freiÔÇŽ!

Die Hauptsponsoren des HSV Cottbus e.V.