HochschulSport Verein Cottbus e.V.

Berichte / Artikel

zurück

11.02.2013 – HSV Karatejugend bei 1. Berlin Open

26.02.2013 von Abteilung Karate (ML)

Am Sonntagmorgen, den 10.02.2013  machten sich 5 Jugendliche vom HSV Cottbus, Abt. Karate sich  auf den Weg zum 1. Berlin Cup. Gemeinsam mit ihrem Trainer Thomas Holm und Betreuer R. Loose geht es sehr früh mit dem Auto Richtung Hauptstadt. Alle 5 Athleten, Maurice H., Lena H., Sophie S., Josefin M.und Antonia S. starten in der Kategorie Kata – der festgelegten Form von  Karatetechniken.

Berlin hat eine sehr große und qualitativ starke Karategemeinschaft. Das Turnier war bestens vom  Berliner Karateverband vorbereitet und konnte mit einer guten Organisation sehr gut nach Zeitplan durchgeführt werden. Unsere 5 Nachwuchsathleten sind bis auf Sophie im Landeskader Kata im KDB und nutzen viel Freizeit für das Kata-Training. Den Anfang machten unsere Mädels Antonia, Sophie und Lena in der Gruppe der U 16. Lena erreichte nach 4 Runden Platz 3. Sie verlor im Halbfinale mit 1:2 gegen A. Schinke vom PSV Berlin und konnte sich dann über die Trostrunde den 3. Platz sichern. Auch Antonia musste auf die Trostrunde setzen.  Hier konnte sie sich nach 2 Runden bis an ihre Vereinskollegin Lena herankämpfen und erreichte am Ende Platz 5. Sophie hatte in der U 16 erst kein Glück, wechselte dann die Matte und nutzte ihre zweite Chance in der U 18.  In dieser Kategorie kam sie bis in das Finale und wurde dort von S. Plagemann aus Beelitz gestoppt. S. Plagemann zeigte sichere Katas und somit konnte unsere Sophie mit einem stolzen 2. Platz abschließen. Unsere beiden Athleten Josefin und Maurice hatten im Vergleich zum Sakura Cup etwas Pech und schieden frühzeitig aus. Das Turnier war mit knapp 300 Startern eine gut besetzte und bunt gemischte Veranstaltung, in der Breitensportler, Landeskader und sogar Nationalkader aufeinander trafen.

Thomas Holm

HSV Cottbus – Karate , LT Kata im KDB

Schreibe einen Kommentar


Die Hauptsponsoren des HSV Cottbus e.V.