HochschulSport Verein Cottbus e.V.

Berichte / Artikel

zurück

Karatelehrgang der Extraklasse an der BTU Cottbus

22.04.2013 von Abteilung Karate (ML)

Kata – die älteste Form der Überlieferung und Weitergabe von geheimen, schwierigen und spektakulären Karatetechniken für die Verteidigung und Abwehr gegen verschiedene Formen von Angriffen. Vorgetragen in einer Form – ähnlich wie ein Bild – kann somit jeder Karateka bis ins hohe Alter alle Karatetechniken üben und verfeinern. Stets vom Meister an seine Schüler in vielen Jahren weiter vermittelt, hat die Kata sich verfeinert und perfektioniert, jedoch stets in ihrem Ursprung erhalten.

Solch einen Katameister hatte die Abteilung Karate vom HSV Cottbus am 13.04. an der BTU bei sich zu Gast. Es handelt sich um den mehrfachen Deutschen Katameister und World Cupsieger Sigi Hartl aus Frankfurt/a.M. Sigi Hartl ist seit mehr als 30 Jahren aktiver Athlet, erfolgreicher Trainer im Deutschen Karateverband und ein Perfektionist in Kata und deren Anwendung.

Am Samstag, den 13.04.2013, kamen daher zahlreiche Karateka aus dem gesamten Land Brandenburg und angrenzenden Bundesländern zu uns nach Cottbus, um bei Sigi Hartl einen Tag trainieren zu können. Er vermittelte uns allen, je nach Leistungsstand, Schülerkata und Meisterkata der besonderen Kategorie. Es wurden Heian Yondan und Heian Godan für die Unterstufe und Gangaku und Kankusho für die Oberstufe trainiert. Im weiteren Verlauf bekam das Landeskader von Brandenburg noch mit den Katas Empi und Unsu ein tolles Kadertraining geboten.

In der Mittagspause durften sich mehr als 30 Prüflinge unter der Leitung von Sigi Hartl und Thomas Holm (Trainer im HSV Cottbus Karate) zur Prüfung zum nächst höheren Gürtel im Karate stellen. Mit der Unterstützung eines großen Prüfergremiums mit Heiko Huster (Cottbus), Jens Kallweit (Cottbus) und Marc Puhlmann (Brandenburg) wurden alle Prüflinge bestens geprüft und zeigten hervorragende Leistungen.

Mit Volkmar Ritter (Präsident des Brandenburger Karateverbandes) und Marc Puhlmann (Stilrichtungschef im Brandenburger Karateverband) waren auch Vertreter des KDB zu Gast.

Doch was ist so eine Veranstaltung ohne Organisation im Hintergrund! Diese umfangreiche Vorbereitung lag in den Händen der Abteilungsleiterin Manja Lenk und wurde von ihr mit äußerster Sorgfalt durchgeführt. Mit zahlreichen Helfern aus der Abteilung und Eltern war für alles gesorgt. Durch die Unterstützung von Bernhard Laws (Leiter der ZEH an der BTU Cottbus) bekamen wir eine tolle Halle zu Verfügung gestellt.

Wir danken allen Teilnehmern/innen und freuen uns auf ein Wiedersehen beim nächsten Lehrgang.

 

 

Schreibe einen Kommentar


Die Hauptsponsoren des HSV Cottbus e.V.