HochschulSport Verein Cottbus e.V.

Berichte / Artikel

zurück

Erfolgreiche East Open in Halle

18.02.2016 von Abteilung Karate (SK)

Am 13.02.2016 startete eine Kaderauswahl vom Karatedachverband Brandenburg e.V. bei den ersten „East Open“ in Halle – nachdem dieses Turnier nach fast 10 Jahren wieder neu ins Leben gerufen wurde.

Unter Leitung und Organisation dreier Landesverbände und dem DKV wurde den fast 450 Startern aus ganz Deutschland und angrenzenden Nachbarländern ein sehr schönes und reibungsloses Turnier in einer tollen Atmosphäre präsentiert.

 

Vom HSV Cottbus Karate e.V. starteten für den Verband in Kata:

Emilia Stahlberg und Michel Mahnhardt in der U14

Lena Holm in der U18

Sarah Kruber und Christin Martinek in der Leistungsklasse Ü18

 

Zu Beginn starteten Emilia, Michel und Lena auf 3 verschiedenen Matten zeitgleich mit den Vorrunden.

Michel musste leider vorzeitig ausscheiden, Emilia schaffte 3 Runden und erreichte einen tollen 7. Platz. Lena gewann alle ihre Vorrunden und stand anschließend gegen die mehrfache deutsche Meisterin (Marie Josefin Richter) im Finale. Hier schaffte Lena einen persönlichen Sieg – sie konnte Marie zum ersten Mal eine Wertung abnehmen und somit mit 1:4 einen stolzen 2. Platz sich sichern!

 

Danach waren die Erwachsenen an der Reihe – mit Sarah und Christin gingen zwei renommierte Athletinnen vom HSV Cottbus an den Start!

Christin erreichte das Viertelfinale und wurde hier mit einem knappen 2:3 erst gestoppt!

Sarah konnte alle ihre Vorrunden wie Lena gewinnen und stand wieder wie bereits in Senftenberg gegen Kerstin Merkert im Finale. Mit einem knappen und umstrittenen 2:3 musste diesmal Sarah auf den 2. Platz rutschen!

Wir vom HSV Cottbus Karate e.V. sind sehr stolz auf unsere Athleten die mit viel Fleiß und Ehrgeiz in ihrer Freizeit jede Möglichkeit nutzen zu trainieren um Feinheiten und Abläufe ihrer Vorträge noch perfekter zu gestalten!!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH für euren Einsatz und Leistung!!

Die Hauptsponsoren des HSV Cottbus e.V.